Regranulieren durch MAS Re-Compounding

Extruder für komplexe Compoundierung

Mit der MAS Re-Compounding-Line können selbst schwierig zu entgasende Materialien regranuliert werden. Der konisch gleichlaufende MAS Doppelschneckenextruder bietet die Möglichkeit sämtliche Recyclingfraktionen, wie Materialien mit geringster Schüttdichte, Mahlgüter oder Fasern mit Additiven und Füllstoffen, zu vermischen oder schwankende Inputqualitäten ausgezeichnet zu homogenisieren.

 

Wie Re-Compounding abläuft

Nach dem Doppelschneckenextruder werden Verunreinigungen, wie Holzteile, Papier, nicht schmelzende Fremdkunststoffe oder Gummi, mit dem kontinuierlichen Schmelzefilter CDF entfernt. Im Anschluss gelangt das Material in einen für Entgasung und Druckaufbau optimierten Einschnecken-Kaskadenextruder. Mittels patentiertem Schmelzeverteilsegment wird eine höchst effiziente Entgasung ermöglicht. Das Design der Verfahrenseinheit ermöglicht einen Druckaufbau für den nachfolgenden Granulierprozess und erhöht die Performance des Schmelzefilters. Die Granulierung des Materials erfolgt mittels Strang-, Wasserring- oder Unterwassergranulierung.

MAS ist Ihr kompetenter Partner im Re-Compounding-Sektor. Jetzt Kontakt aufnehmen!

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden