CDF-Schmelzefiltration

Abscheidung von Verunreinigungen

Der patentierte, kontinuierliche Hochleistungsschmelzefilter CDF (Continuous Disc Filter) dient der Abscheidung von weichen und nicht schmelzenden Verunreinigungen, wie Papier-, Holz-, und nicht aufgeschmolzenen Kunststoffpartikeln. Die Abscheidung der Verunreinigungen mittels Schmelzefiltration erfolgt durch pneumatisch betätigte Schaber, welche gegen ein rotierendes Filtersieb angestellt werden und die Verunreinigungen von der Sieboberfläche abheben. Die Verunreinigungen werden über eine Austragsschnecke aus dem Schmelzestrom ausgetragen.

So funktioniert die Schmelzefiltration

Die große Filtrationsfläche der Siebe führt zu geringem Schmelzedruck im Filtrationsprozess. Dadurch können auch flexible Partikel, wie Gummi oder Papier, zuverlässig abgeschieden werden. Die Drehzahl des Filtersiebes, die Anpresskraft der Schaber, sowie die Drehzahl der Austragsschnecke können unabhängig voneinander variiert werden. Die Anpassung der Schmelzefilter-Parameter erfolgt automatisiert durch die integrierte Tracking-Control-Regelung und führt zu einem minimierten Schmelzeverlust. Eine präventive Verschleißerkennung der Schaber sowie kurze Wechselzeiten für Siebe und Schaber ergänzen die Produktionseffizienz des Filters

Profitieren auch Sie von unserer ausgeklügelten Schmelzefiltration-Technologie – jetzt anfragen!